Eventservice
Erstklassig essen in Hannover

Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, welche aus dem Piemont stammt. Die zunächst einzigartige Kombination aus Thunfischsauce wie auch Kalbsfleisch macht den aussergewöhnlichen Charme des Gerichtes aus. Das Fleisch von dem Kalb wird erst einmal gekocht wie auch erhält wegen dem zugefügten Gemüse sowie Weißwein den kräftigen, aber feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser und nach Geschmack Kapern und Sardellen fein püriert. Das sorgfältig bearbeitete Fleisch vom Kalb wird in dem kalten Zustand folglich mit der Soße übergossen, hierfür werden Scheiben von Zitronen und Kapern garniert. Die Speise wird keineswegs bloß in italienischen Gaststätten aufgetischt, sondern ist wegen der Bekanntheit inzwischen auch in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Neben Nudeln haben ebenso Gerichte mit Reis eine lange Gepflogenheit seitens der italienischen Küche und vor allem im Norden vom Lande wirklich verbreitet, wo Reis seit der Renaissance gepflanzt wird. Reisgerichte können entweder als erste Hauptspeise oder ebenfalls als Beilage zu Fleischgerichten gereicht werden. Italienische Restaurants setzen in erster Linie auf Risotto, welches langatmig bezüglich der Produktion, jedoch in Deutschland ziemlich gefragt ist. Risotto kann mit verschiedenen Zutaten, bspw. Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der traditionellen Mahlzeiten Venedigs, also gekochter Reis inklusive Erbsen, welches das allererste Gericht für den Dogen an dem Markustag war. Bis heute wird Reis nördlich in Italien angebaut., Zusätzlich zu Eiscreme kennt die italienische Küche viele weitere Süßspeisen, die auch in Deutschland mit Freude gegessen werden, so bspw. Tiramisu, das ausKeks, Likör wie auch Kaffee sowie einer Eiercreme besteht sowie keinesfalls gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inkl. Weinschaum, die dasnussige sowie traubenfruchtiges Aroma hat sowie in dem Sommer als leichtes Nachtisch sehr gemocht wird, obwohl es etliche Kalorien enthält. Zabaione wird mit Freude im Glas serviert, hierzu werden Kekse sowie Gebäck gereicht. Zum Kaffee sind besonders die kleinen knusprigen Amarettini beliebt., In Italien werden Fleischwaren gerne als Appetithäppchen verzehrt. Keineswegs alle Artikel der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenfalls hier ziemlich populär. Ganz besonders der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist ziemlich beliebt als Appetithäppchen und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken hat einen Markenschutz sowie sollte, um den Bezeichnung tragen zu dürfen enorme hochwertige Erwartungen erfüllen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenfalls ausschließlich aus Mittel- sowie Norditalien abstammen. Ebenso andere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella sind in Deutschland beliebt, werden da jedoch eher im Zuge des ausgiebigen Frühstücks oder bei dem kalten Abendessen gegessen. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sein können, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Zusätzlich zu dem Essen spielt ebenfalls eine ausgedehnte Kultur der Getränke eine große Aufgabe in der herkömmlichen italienischen Küche. Zum Essen sollte eigentlich nie das gute Glas Rotwein fehlen. Die Tradition Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, die das Getränk verdünnt zu jedem Augenblick zu sich nahmen, vor allem deshalb, weil das Zunehmen von reinem Wasser gesundheitsgefährdend sein konnte sowie der im Wein enthaltene Alk Keime beseitigt. Italienischer Wein wird in der Bundesrepublik Deutschland gerne genossen sowie selbstverständlich auch in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird gerne der klassische italienische Grappa angeboten, ein Weinbrand. Grappa zählt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als eines der Nationalgetränke Italiens., Käse hat in Italien eine bereits lange Gepflogenheit. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten produziert sowie finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Gebieten Anwendung. Im europäischen Vergleich erstellt kein Land eine derartige Menge an verschiedenen Käsesorten her sowie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am berühmtesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino sowie Riccotta. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden in erster Linie Pecorino sowie Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Verfeinerung sowie Dekoration von Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Besonders guter wie auch gereifter Parmesan wird auch gerne am Stück und für sich verzehrt, bspw. als Vorgericht.

About

Categories: Allgemein Schlagwörter: