Ein tolles Ziel für Trips: Das Rollercoaster Restaurant Hamburg

Die attraktivsten Ziele für Ausflüge: der alte Elbtunnel, Planten und Blomen und der Elbstrand. Doch bekanntermaßen ebenso eben genanntes Rollercoaster Restaurant sollte man gesehen haben.
In Harburg gibt es einen alten Palmspeicher. Dort, wo damals Öl gepresst wurde, wird heutzutage gegessen , und das auf eine ungewöhnliche Art: Das Restaurant wird dominiert von mehreren Lebensmittelbahnen, die quer durch diesen gesamten Raum führen. Derjenige, der Trips in Hamburg organisiert, darf das Lokal auf keinen Fall außen vor lassen. Statt Servierkräften, bringt die Achterbahn die Bestellungen an die Plätze der besucher. Durch mehr als ein Dutzend technisch raffinierte Fahrstühle werden jene Behälter inklusive der Lebensmitteln und den Getränke in etwa fünf Meter nach oben transportiert. Alternativ zu anderen Lokalen gibt es die Speise im Achterbahnrestaurant bekanntlich nicht köstlich angerichtet auf einem Porzelanteller, statt dessen wird das Essen mittels kleinem Gefäß auf eine wilde Reise gesendet: Dort hochoben beginnt bekanntlich die Schwerkraft zu agieren und die Behälter rutschen wie von allein kreuz und quer durch die Räumlichkeit zu den jeweiligen Tischen. Selbst Achterbahnloopings scheinen mit dabei. Auf dass kein Tropfen von den Gläsern etnweicht, gibt es die Getränke übrigens in versiegelte Flaschen und sämtliche Essensbehälter werden durch einen Verschluss versiegelt. Lediglich heiße Getränke und Longdrinks werden von den Servicekräften serviert, denn die würden solch einen wilden Trip sicherlich nicht überstehen.
Vornehmlich Eltern müssen das Schwerelos für Ausflüge in Hamburg ausprobieren. Für den Fall, dass die Kleinen maulig sind, während sie auf ihr Essen warten, ist es ihnen möglich, in dem Schwerelos auf Entdeckungsreise machen. Dort existiert bekanntlich viel zu sehen, angefangen beim aussergewöhnlichen Mobiliar: Das Rollercoaster Restaurant wird dominiert von runden Tischen, welche Raum offerieren für etwa 200 Gäste. Damit ist es auch eine perfekte Anlaufstelle für große Gruppen. Jeder Tisch ist mit einem Touchscreen-Bildschirm ausgestattet, an dem die Besucher ihre Bestellungen selbstständig abschicken dürfen. Der Vorgang ist dabei ein Leichtigkeit: Ein Blick auf die Speise- ebenso wie Getränkekarte ebenso wie ein paar Klicks reichen und schon kann die Bestellung versendet werden. Die Wartezeit, bis das Essen eintrifft, können die Gäste vom Schwerelos allerdings nicht ausschließlich mit der Achterbahn überbrücken, sondern stattdessen ebenso mit kleinen Spielereien am Tisch-PC: Es ist belanglos, ob irgendjemand eine E-Mail schicken und von den Ausflügen im Restaurant sprechen, Spiele spielen oder nur eine Bewertung des Restaurants dalassen möchte – sämtliche Touchscreens agieren für weitaus mehr, als ausschließlich die Bestellungen.
Ebenfalls die Anreise wird außergewöhnlich: Der Gastronomiebetrieb ist in dem Hafen von Harburg direkt an einem Wasserweg. Da ja jede Person mal eine Schiffsfahrt auf der Elbe mitgemacht haben sollte, bietet es sich an, den Gastronomiebetrieb von dem Wasser aus durch eine Barkasse anzusteuern. Die Fahrt beginnt bei den Landungsbrücken. Somit ist das Rollercoaster Restaurant nicht nur ein Geheimtipp für Ausflüge in Hamburg, sondern ebenso ein populärer Sammelpunkt für die Hamburgern.
Extravagante Locations, beachtenswerte Anreisen und faszinierendes Essen? Auf gar keinen Fall. Wer befürchtet, dass sich auf der Speisekarte nur Gerichte tummeln, von denen bisher nie irgendjemand etwas gehört hat, der kann aufatmen: Der Gastronomiebetrieb offeriert seinen Besuchern delikate lokale Speisen wie bspw. Salat, Geschnetzeltes, Bärlauchsuppe und Lachs.
http://www.rollercoaster-hamburg.de/