Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten hergestellt wie auch finden in der italienischen Küche in verschiedenen Gebieten Nutzung. Im europäischen Vergleich erstellt keine Nation eine derartige Menge an diversen Käsesorten her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino sowie Riccotta. Neben der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Parmesan sowie Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Ausschmückung sowie Aufbesserung von Gerichten aller Art genutzt. Vor allem guter und gereifter Parmesan wird ebenso mit Vergnügen am Stück sowie für sich verzehrt, zum Beispiel als Vorspeise., Italien ist als indirekter südlicher Nachbar seit Schluss des 2. Weltkriegs und vor allem seit der Zuwanderung im Rahmen des deutschen Wirtschaftswunders ein beliebtes Land für den Urlaub. Mittelmeerisches Flair, beeindruckende antike Architekturen, köstliche Gerichte wie auch natürlich schöne Sandstrände sowie zahlreiche gute Herbergen ziehen gegenwärtig zahlreiche Bundesbürger an den Comer See, die Adria und sonstige Mittelmeerstrände. Jede Menge italienische Restaurants in der Bundesrepublik wie auch deren Popularität sind sicherlich Beweggründe für die anhaltende Lust auf Italien, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Pluspunkt Italiens ist sicherlich auch die angenehme Erreichbarkeit via Bahn, Bus und Automobil zu Gunsten von allen, die aus verschiedenen Anlässen keinesfalls in die Ferien fliegen wollen. Durch die Zuordnung zu der Eurozone fällt ebenfalls nerviges Umtauschen weg. Anhand billiger Flüge wäre man ebenso aus Norddeutschland, beispielsweise aus Hannover oder Bremen, zügig im Urlaubsland wie auch mag die italienische Kochkunst vor Ort auskosten., Neben Eis kennt die italienische Kochkunst jede Menge alternative Süßspeisen, die auch in der Bundesrepublik Deutschland mit Vergnügen gegessen werden, so beispielsweise Tiramisu, welches aus eingelegtem Keks, Kaffee wie auch Likör wie auch einer Eiercreme besteht wie auch keineswegs gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inkl. Weinschaum, die ein nussiges und traubenfruchtiges Aroma hat und in dem Hochsommer als Nachtisch ziemlich gemocht wird, obwohl es zahlreiche Kalorien beinhaltet. Zabaione wird mit Vergnügen im Glas aufgetischt, hierzu wird Gebäck wie auch Kekse gereicht. Zu dem Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini., Abhängig wegen der Position an dem Meer und die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens ziehen, verfügen Fischgerichte über eine nachhaltig Gepflogenheit in Italien. Ganz gleich, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgang, Fisch wird in Italien facettenreich sowie in der Regel wirklich kalorienarm zubereitet, entweder auf dem Bratrost oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle und Dorade, kommen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel sowie mehrere Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Spezialität, welche man in italienischen Restaurants in der BRD aber ausschließlich in der Oberklasse findet, zum Beispiel in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, ist die original norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Fische werden aufgrund der Verfügbarkeit meist nur als Saison abhängige Spezialität in Deutschland offeriert, sollten dementsprechen aber sicherlich probiert werden!, Etliche Gaststätte haben sich entsprechend dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Die Tradition gebackener Teigfladen geht bis in die Antike zurück, inklusive der Einführung der Tomate nach Europa wie auch ihrer steigenden Popularität entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die heutige Pizza, die klassisch mittels Mozzarella, Tomate und Basilikum belegt wird. Es sind allerdings ebenso etliche weitere Beläge ausführbar, die jeweils auf dem Hefeteigfladen verstreut werden. Das Einzigartige an der Pizza ist auch, dass diese sehr stark erhitzt gebacken wird, was bestens in einem Steinofen funktioniert. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Version ist die Pizza mit Salami wie auch Käse. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien fast so wie Kunst geschätzt und es existieren jede Menge Wettkämpfe wie auch Preise für meisterhafte Bäcker, welche natürlich bloß mit besten Zutaten, vorzugsweise aus der eigenen Landschaft tätig sind., Italienische Speisen sind aus dem riesigen kulinarischen Raum kaum noch wegzulassen, in fast jedem Stadtteil oder Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens eine Eisdiele – sind es nun größere Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Lebensgefühl sowie die Erinnerungen an die letzte Italienreise locken uns zum taliener von nebenan, Pizza und Pasta gehören heutzutage ganz normal zu unserem Leben, weil sie halt jedermann munden und inzwischen auch Teil unserer ganz alltäglichen Ernährung sind. So wurde aus dem fremdländischen Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, auf das niemand gerne verzichten möchte., Fleischgerichte zählen auch sowie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Küche, zum Beispiel gebraten, im Ofen gegart oder ebenso gerne als Schmorgerichte. Vor allem gemocht sind Rind- und Kalbsfleisch, aber auch Junges Schaf, Taube und Pferd sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken sowie Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, die ebenso in Deutschland etliche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Kalbsschnitzel, welches mittels Salbei und Schinken belegt ist sowie dem Fleisch auf diese Weise die besondere würzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt sowie wird aufgrund dessen auch von einigen italienischen Gaststätten offeriert. Klassisch offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch lieber die Klassiker wie Pizza und Nudeln oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da dieser als ziemlich typisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt.