Eventservice
Italiener Hannover

Die gefragfte Mittelmeerküche existiert in diesem Sinne eigentlich gar nicht. Der Sammelbegriff repräsentiert eine eigene Zubereitungsart und die Verwendung von typischen Zutaten, welche auf diese Art insbesondere Anrainerstaaten des Mittelmeers angewendet werden. Sie gilt als extra bekömmlich und enthält durch die bevorzugte Benutzung von Olivenöl eine geringere Anzahl schädliche Fette als sonstige Küchen anderer Länder. Da laut Untersuchungen die die Menschen der Länder im Mittelmeerraum gesünder leben, älter werden und einige schwere Zivilisationskrankheiten treten dort fast gar nicht auf, aus diesem Grund hat sich die Küche der Mittelmeeranrainerstaaten auch zu einer beliebten Diät gewandelt. Die Küche Italiens ist die in der Bundesrepublik beliebteste Form der mediterranen Küche, warum es auch in in Deutschland eine so riesige Anzahl an italienischen Restaurants zu finden gibt., Käse bietet in Italien eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Kochstube in unterschiedlichen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich stellt keine Nation so viele Käsesorten her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta sowie Pecorino. Zusätzlich zu der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Parmesan und Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Verzierung und Aufbesserung seitens Gerichten aller Art genutzt. Vor allem guter und gereifter Hartkäse wird auch gerne am Stück sowie für sich gegessen, beispielsweise als Antipasto., Verbunden wegen der Position an dem Ozean wie auch die vielen Alpenflüsse, welche sich durch den Norden Italiens ziehen, haben Fischgerichte eine lange Tradition in Italien. Bedeutungslos, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgang, Fisch wird in Italien facettenreich und im Normalfall wirklich kalorienarm angefertigt, zum Beispiel in der Brühe oder auf dem Grill. Zu Flussfischen wie Forelle, Barsch sowie Dorade, kommen ebenso Seefische sowie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Spezialität, die man in italienischen Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland aber bloß in der Oberschicht findet, bspw. in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, ist die original norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit normalerweise nur als Saison abhängige Delikatesse hierzulande angeboten, sollten dementsprechen jedoch sicherlich probiert werden!, Mit Freude werden in Italien Wurstwaren als Vorspeise verzehrt. Keineswegs sämtliche Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst wie auch Schinken in der italienischen Küche haben es auch nach Deutschland geschafft, dennoch sind Salami und Co. ebenfalls hier wirklich populär. Ganz besonders der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist wirklich populär als Vorspeise wie auch auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken hat einen Schutz der Marke und sollte, um den Bezeichnung übernehmen zu dürfen enorme hochwertige Erwartungen vollbringen. Außerdem sollte er in der Region Parma reifen wie auch lufttrocknen, die Schweine sollten ebenfalls ausschließlich aus Nord- sowie Mittelitalien stammen. Ebenso andere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella wird häufig seitens der Deutschen erworben, werden da allerdings eher im Zuge des großzügigen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendessen verzehrt. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien als Vorspeise sind, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Italien ist berühmt für sein Eis, welches dort über eine bereits lange Tradition verfügt. Speiseeis gab es schon in dem alten Rom, wo dieses aus Eis und Schnee von dem Gebirge hergestellt worden ist, welche von Schnellläufern in die Stadt gebracht wurden. Das gegenwärtig besonders beliebte Eis aus Milch existiert seit dem 16. Jahrhundert. Jedoch auch Wassereissorten und Sorbets beglücken sich in Italien besonderer Popularität und können weitestgehend an jeder Straßenecke erworben werden. Zusätzlich zu italienischen Restaurants haben es auch etliche Eisdielen geschafft, sich in der Bundesrepublik Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eis mit Freude als klassischer Nachtisch, im Eisbecher einschließlich Früchten, gereicht sowie am Ende des Menüs augetischt. Vor allem im Hochsommer ist die kalte süße Nachspeise ein Muss.

About