Eventservice
Italiener Hannover

Käse verfügt in Italien über eine nachhaltig Tradition. Seit Jahrhunderten werden unterschiedliche Sorten produziert wie auch finden in der italienischen Küche in unterschiedlichen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich erstellt keine Nation so viele Käsesorten her wie Italien. In der Bundesrepublik Deutschland am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino und Riccotta. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan und Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Verzierung sowie Besserung seitens Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders qualitativer sowie gereifter Parmesan wird ebenfalls mit Freude am Stück wie auch für sich verzehrt, z. B. als Vorspeise., Italien ist berühmt für seine Eiscreme, welche da über eine nachhaltig Tradition verfügt. Eis existierte schon in dem alten Rom, an welchem Ort dieses aus Eis sowie Schnee aus dem Gebirge hergestellt wurde, die seitens Schnellläufern in die Hauptstadt geliefert wurden. Das heute gerade erfolgreiche Eis aus Milch existiert seit dem 16. Jahrhundert. Aber ebenfalls Wassereissorten sowie Sorbets erfreuen sich in Italien besonderer Popularität und sind beinahe an jeder Ecke zu bekommen. Neben italienischen Restaurants haben es ebenso zahlreiche Eisdielen geschafft, sich in Deutschland zu etablieren. In Italien selber wird Eis mit Vergnügen als traditioneller Nachtisch, im Eisbecher mit Früchten, gereicht und am Ende des Menüs augetischt. Vor allem im Sommer ist die kalte süße Nachspeise ein Muss., Italienische Speisen sind aus dem deutschen Kulturraum nicht mehr weg zu lassen, in beinahe jeder mittelgroßen Stadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder eben ein Eisstand – sind es nun Städte wie Hamburg oder die Provinz um Burgwedel. Nicht nur das Gefühl sowie die Erinnerungen an den Italienurlaub lockt uns zum taliener von nebenan. Pizza und Nudeln gehören heutzutage wie zu unserem Leben dazu, weil sie halt beinahe jedem schmecken und auch ein nicht wegzudenkender Teil unserer vollkommen normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem italienischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, auf das niemand verzichten möchte., Wie in vielen Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Wie selbstverständlich gehört hierzu ein hervorragender Wein und selbstverständlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und die Familie dazu. Das Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet die Chance sich auszutauschen, Geschichten zu erzählen und zu hören und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu verstärken. Darum braucht die Mahlzeit in Italien meistens auch wesentlich länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich, wie in Spanien auch, über mehrere Stunden ziehen und hat mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das in den meisten Fällen viel später als im Rest Europasim restlichen Europpa gestartet wird, ist als die wichtigste und größte Speise des Tages, ein ausgedehntes Fest., Die allseits beliebte mediterrane Küche existiert in diesem Sinne eigentlich nicht. Dieser Sammelbegriff repräsentiert eine bestimmte Zubereitungsart und die Verwendung typischer Zutaten, die so insbesondere im Mittelmeerraum angewendet werden. Sie zählt als extra leicht und enthält durch die vornehmliche Olivenölverwendung weniger schadende Fettsäuren als sonstige Küchen anderer Länder. Da gemäß Untersuchungen die die Menschen der Länder im Mittelmeerraum gesundheitlich besser leben und älter werden und einige Krankheiten treten dort so gut wie gar nicht auf, deshalb hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer beliebten Ernährungsweise gewandelt. Die Küche Italiens ist die in der Bundesrepublik bekannteste und beliebteste Form der Mittelmeerküche, sodass es in hier zahlreiche Italiener gibt.

About

Categories: Allgemein Schlagwörter: