Käse verfügt in Italien über eine lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten hergestellt wie auch finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Bereichen Anwendung. Im europäischen Vergleich produziert keine Nation so viele Sorten von Käse her wie Italien. In der BRD am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino wie auch Riccotta. Zusätzlich zu der Verwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Pecorino wie auch Parmesan, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Aufwertung wie auch Verzierung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Vor allem guter sowie gereifter Parmesan wird ebenfalls mit Vergnügen am Stück wie auch für sich gegessen, z. B. als Vorspeise., In Italien werden Wurstwaren gerne als Appetithäppchen verzehrt. Nicht sämtliche Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Schinken- und Wurstware in der italienischen Kochstube haben es ebenso nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenso hier ziemlich beliebt. Ganz besonders der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Vorspeise, auch auf dem Antipasti Teller gereicht. Parmaschinken hat einen Markenschutz und sollte, um den Namen übernehmen zu dürfen hohe hochwertige Erwartungen erfüllen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma reifen sowie lufttrocknen, die Schweine sollten ebenfalls nur aus Zentral- und Norditalien abstammen. Auch sonstige traditionelle Fleischwaren sowie die Mortadella wird des Öfteren von den Deutschen erworben, werden da aber eher im Rahmen eines großen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendessen verzehrt. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien als Vorspeise sein können, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Zusätzlich zu Eis verfügt die italienische Küche über viele weitere Süßspeisen, welche auch in der Bundesrepublik Deutschland mit Vergnügen gegessen werden, so bspw. Tiramisu, welches ausBiskuit, Kaffee und Likör wie auch der Eiercreme besteht und keinesfalls gebacken wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inklusive Weinschaum, die dasnussige sowie traubenfruchtiges Aroma hat und in dem Sommer als leichtes Dessert sehr gemocht wird, obwohl es zahlreiche Kalorien bietet. Zabaione wird gerne im Glas serviert, zu diesem Zweck werden Kekse sowie Gebäck gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich gerade die knusprigen Amarettini., Neben Nudeln verfügen auch Reisgerichte über die lange Gepflogenheit seitens der italienischen Kochstube wie auch in erster Linie nördlich vom Lande ziemlich üblich, wo Reis seit dem Zeitpunkt der Renaissance gepflanzt wird. Reisgerichte vermögen entweder als erste Hauptspeise oder ebenfalls als Beilage zu Fleischgerichten serviert werden. Italienische Gaststätte setzen vor allem auf Risotto, das langwierig betreffend der Produktion, allerdings in Deutschland wirklich gefragt ist. Risotto kann mit Hilfe verschiedener Zutaten, bspw. Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der traditionellen Gerichte Venedigs, also gekochter Reis einschließlich Erbsen, dass das allererste Gericht für den Dogen am Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angebaut., Fleischgerichte zählen ebenfalls sowie Pizza sowie Pasta zur italienischen Küche, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenso mit Freude als Schmorgerichte. Gerade gemocht sind Kalbs- und Rindfleisch, allerdings ebenfalls Lamm, Pferd wie auch Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken sowie Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, welche ebenso in Deutschland viele Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches mittels Schinken sowie Salbei belegt ist sowie dem Fleisch so eine einzigartige feinwürzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt und wird aufgrund dessen ebenfalls von einigen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in Deutschland allerdings eher die Standarts sowie Pasta und Pizza oder als edlere Gerichte eben Fisch an, da der als ziemlich charakteristisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt., Ein Exportschlager der südlichen Staaten ist ebenfalls der italienische Kaffee, der überall weltweit als besonders qualitativ hochklassig hergestellt gilt. Unterschiedlichste Varianten wie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch sonstige werden global permanent erweitert und keinesfalls bloß in italienischen Restaurants oder Cafeterien zur Nachspeise gereicht, es gibt nun auch jede Menge Ketten, die Kaffee in generell abenteuerlichen Variationen zur Verfügung stellen., Das italienische Essen ist aus dem riesigen Kulturraum nicht mehr wegzudenken, in fast jeder mittelgroßen Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder zumindest eine Eisdiele – seien es Großstädte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Hannover. Nicht nur das Lebensgefühl wie auch die Erinnerung an die Italienreise treiben uns zum Italiener nebenan, Pizza und Nudeln gehören heutzutage wie zu unserer Kultur dazu, da sie einfach jeder Person schmecken und Teil unserer vollkommen normalen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem exotischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, das niemand missen möchte.