Eventservice
Antennen

Dazwischen existiert noch die Sektor-Antenne, die bezüglich des Signal-Öffnungswinkels in der Mitte anzusiedeln ist. Diese ist insbesondere für weitflächige WiFi Netze passend so bspw. auf Campinggelände. Falls Sie einen riesigen Platz mit der kabellosen Internetverbindung beliefern wollen ist jene Antennenart am angebrachtesten – am besten gleich mehrere, um eine allumfassende Abdeckung zu erhalten.

Was kostet mich so eine Umrüstung?
Einfache Antennen existieren im Netz schon anfangend ab zehn € zu kaufen. Je nach Modell können die Kosten für solch eine Antenne selbstverständlich sehr beachtlich steigen – aber so gut wie niemand braucht das Richtantennenset von über hundert €. Das bedeutet, vornehmlich kostet solch eine Montage nicht mehr als 20 Euro & eine Viertelstunde Ihrer Zeit. Im Gegenzug kriegen Sie endlich die gewünschte Sendeleistung Ihres Wireless Lan-Netzwerkes.

Die Wahl einer Wireless Lan-Antenne
Es wird zwischen 3 Arten von Wireless Lan-Antenne differenziert; Rundstrahlantennen, wie diese in Routern in Serie eingebaut werden, Sektorantennen und Richtstrahl-Antennen. Der einzige Unterschied wäre der Signalöffnungswinkel, der variiert. Richtstrahl-Antennen können in eine bestimmte Richtung ausgerichtet & haben eine ziemlich Spannweite, welche gemäß Systemkonfiguration auch über mehrere Km gehen könnte. Allerdings ist der Aktionsradius blöderweise nur ein ziemlich geringer, sodass jenes Antennenmodell so gesehen bloß gebraucht wird, falls Sie ein WiFi-Signal in eine wirklich weite Distanz überleiten lassen möchten. Jene Anwendung wird ebenfalls als Bridging bezeichnet. Das ist jedoch für den Normalbürger nicht von Bedeutung: dieser ist nämlich bereits mit einer Rundstrahl-Antenne zufrieden. Jene besitzen den größten Signalöffnungswinkel und steigern leicht die Sendeleistung – & dies in alle Richtungen.

Für welche Person lohnt sich ein Einbau einer Antenne?
Für jede Person, die merkt, dass der eigene WLAN-Router nicht jeden Bereich der Wohnung, des Hauses bzw. möglicherweise sogar vom Garten erreicht. Der Vorteil im Vergleich zu eines WiFi Signal Verstärker ist offensichtlich: Die WLAN-Antenne optimiert tatsächlich wirksam die Signalstärke, wohingegen ein Verstärker jenes Zeichen aufnimmt und abermals reflektiert, was eine Minderung der Bandbreite bewirkt.
Die WLAN-Antenne ist darüber hinaus facettenreich einzusetzen: mit dem entsprechenden Antennen-Kabel könnten sie anhand besonders beschichteter Außenantennen auch Ihren Garten, Balkonbereich oder Terasse mit einem stetigen, stabilen WLAN Netz versorgen.

Jeder Mensch hat sich sicher schon mehr als nur einmal bezüglich der Leistungsfähigkeit seines WLAN-Modems bzw. der FRITZ! Box aufgeregt. Der Großteil der Modems verfügt über eine (einige Modelle auch über zwei) Rundstrahl-Antenne. Jene serienmäßig in WLAN-Routern montierten Rundstrahlantennen haben häufig eine äußerst schwache Leistungsfähigkeit und könnten daher praktisch nie ein komplettes Haus, Arbeitszimmer oder ein sonstiges Gemäuer erlangen. Es existiert immer einen Ort, wo der WLAN- Empfang praktisch nicht besteht.

Der Schwachpunkt der meisten WiFi Router ist die WiFi-Antenne – diese hat zu wenig Leistung. Das bedeutet, sie benötigen eine bessere Antenne. Allerdings welche? Auf welche Weise installiert man diese?

Montage:
Bei erstklassigen Routern kann die „klassische Antenne“ leicht abmontiert und für eine Neue abgelöst werden. Verhindern Sie es, eine Antenne mit einem weiteren Kabel anzubringen – das durch den Draht bestehende Defizit von Signalstärke blockiert die Leistungssteigerung und nichts verändert sich. Es mag auch nötig sein, das Modem abzumontieren, um welche brandneue Antenne an ein Kabel der bestehenden Antenne anzuschließen. Recherchieren Sie im Netz idealerweise nach der individuellen Bedienungsanleitung für Ihr Router-Modell.